5UpJungz.jmn: "Dota 2 ESL Meisterschaft spielen war die ganze Zeit mein Traum" – DOTA 2

5UpJungz.jmn: "Dota 2 ESL Meisterschaft spielen war die ganze Zeit mein Traum" – DOTA 2
Vor dem Finalwochenende der ESL Meisterschaft konnten wir uns kurz zum Plausch mit Jonas “jmn” Matz von den 5UpJungz treffen. Im Gespräch schildert er seine Eindrücke der ersten ESL Meisterschaft Saison, der deutschen Szene und seine Wünsche für kommende Saisons.

Mit seinem Team der 5UpJungz hat sich jmn im Verlauf der ersten Saison erfolgreich ins Halbfinale gespielt. Im Halbfinale müssen sie nun Topf voll Otter bezwingen, um eine Chance auf den ersten Dota 2 Titel in der ESL Meisterschaft zu bekommen.

Favoriten für die Playoffs?

Für die anstehenden Playoffs am Wochenende sieht jmn sein Team in einer leichten Favoritenrolle:

“Gegen Topf voll Otter schätze ich unsere Chance auf vielleicht 55%? 50-60% sollten wir das gewinnen. Im Finale gegen Recast Gaming oder AirGERlich denke ich, dass es auch so eine 55% Chance ist. Wir haben jetzt zwei Spiele vor uns, wo wir uns als leichten Favoriten sehen.”

Trotz der Einschätzung von jmn können wir uns aber auf Spiele auf Augenhöhe freuen. Schließlich sind die momentanen Top 4 laut jmn eine Klasse für sich in der ESL Meisterschaft.

“Aktuell ist das Skillgefälle in der ESL Meisterschaft meiner Meinung nach sehr hoch. Selbst zwischen den besten Vier und der Top 6 gibt es schon einen Abstand. Wenn dann wirklich mit Vorbereitung ins Spiel kommt, sind die momentanen Top 4 deutlich stärker unterwegs.”

Teil des Rezepts für den Erfolg sieht er darin, dass diese vier Teams auch jeweils international aufgestellt sind. Für ihn ist klar, dass das Talent in Deutschland noch nicht so gut aufgestellt ist, dass man mit fünf deutschen Spielern gute Chancen hätte.

Wichtiger Schritt für die Entwicklung der deutschen Szene

Trotz der altbekannten Schwäche der deutschen Szene ist die Meisterschaft für jmn ein wichtiger Meilenstein für die weitere Entwicklung und auch die Erfüllung eines persönlichen Traums.

“Ich hatte mich ja zu Anfang der Saison eigentlich mit einem anderen Team qualifiziert gehabt, bis wir kurz vor Beginn durch eine uns fragwürdige Regelauslegung disqualifiziert wurden. Für mich hat es dann doch noch geklappt, nachdem 5Up von den 5UpJungz in das Roster von B8 aufgenommen wurde und keine Zeit mehr für die Meisterschaft hatte.

Natural und BloodySky hatten mich dann am vierten oder fünften Spieltag gefragt, ob ich Lust hätte mit ihnen zu spielen und ich habe natürlich sofort ja gesagt, da ESL Meisterschaft zu spielen immer mein Traum war. Es ist halt echt cool jetzt das erste Mal eine richtige deutsche Liga zu haben mit ein bisschen Seriosität, weil die Szene national sehr unterentwickelt ist.

Vor allem im Vergleich zu Counter-Strike oder League of Legends. Diese sind jeweils so groß, dass es wirklich nationale Teams gibt, die nur in der deutschen Szene spielen.”

Dass die ESL die deutsche Dota 2 Szene nun fördert, ist für ihn ein sehr wichtiges Zeichen, schließlich konnte jmn während der regulären Saison schon feststellen, wie die Szene reifer geworden ist:

“Die Spieler nehmen Dota 2 nun ernster. Die meisten Teams in der Meisterschaft haben auch Verträge bei Organisationen oder Teams unterschrieben. Sie sind in Berührung gekommen mit der Business-Seite des Esports und wissen nun, dass sie professioneller auftreten müssen. Obendrein gibt es nun auch mehr Spieler, die tatsächlich kompetitiv werden wollen.”

Wünsche für die Zukunft der ESL Meisterschaft in Dota 2

Trotz einer bisher insgesamt erfolgreichen Debütsaison für Dota 2 bei der ESL Meisterschaft, gibt es natürlich noch Verbesserungspotenzial. Für jmn ist es vor allem die Einbindung der nationalen Wettbewerbe an internationale Turniere, in der die ESL sich noch steigern kann. Ähnlich wie bei der ESL Meisterschaft in Counter-Strike: Global Offensive, könnte man ja den Sieger der Meisterschaft in die Qualifizierung für ESL One Hamburg einbauen.

Ein anderes Problem für jmn ist die Regel, dass die Teilnahme an einem der Qualifier für die großen ESL Turniere automatisch zum Ausschluss aus der ESL Meisterschaft führe, da die Spieler sonst in zwei separaten Teams aktiv sind.

Davon ist jmn auch persönlich betroffen, da 5UpJungz in der momentanen Konstellation nicht in der nächsten Saison antreten werden:

“Sowohl Mio als auch Neqroman und BloodySky scrimmen gerade mit anderen Teams und werden mit diesen auch bei den nächsten ESL One Qualifiern mitspielen. Von der Spielstärke sollten sie es bis in die Closed Qualifier schaffen, BloodySky hat es letztens mit 5Comrades ja auch in die zweite Division der OMEGA League geschafft. Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass sie dann für die Meisterschaft nicht mehr mit uns spielen können.”

Weiterer Kritikpunkt ist die Anzahl der “ausländischen” Spieler in der ESL Meisterschaft. Diese liegt momentan bei zwei pro Team. Für jmn können es aber gerne auch weniger sein für die Zukunft:

“Man sollte vielleicht mehr deutsche Spieler fördern. Ich denke aktuell ist es okay, aber man könnte die Anzahl auch auf einen nicht-deutschen Spieler festsetzen. Dann hat man noch Chancen aufzufüllen, falls man national nichts findet.”

Mehr zum Thema:

  • ESL Meisterschaft: Survival-Guide zum Finalwochenende
  • Esport-Namen, die man kennen muss – ESL
  • Pro Tips Dota – Tower Aggro

Zwar leidet darunter die Qualität der Spiele und Teams in der Liga, aber für jmn sollte man die Vor- und Nachteile zumindest nochmals abwägen. Eine Änderung in diese Richtung würde er auf alle Fälle bevorzugen, obwohl er selbst mit den 5UpJungz auf zwei internationale Spieler zurückgreift.

Aber alles in allem ist die ESL Meisterschaft eine Stärkung der deutschen Szene und jmn hofft, dass die ESL weitere nationale Wettbewerbe ins Leben ruft.

“Es wäre super, wenn die ESL Meisterschaft nur der erste Stein ist und noch mehr nationale Wettbewerbe dazukommen, damit die Szene wächst und gedeiht.”

Eine Hoffnung, die man als Dota 2-Fan in Deutschland nur teilen kann. So stellt man zwar mit KuroKy den bisher erfolgreichsten deutschen Esportler, aber Dota 2 führt in Deutschland noch immer ein Nischendasein.

Werdet ihr beim Finale der ESL Meisterschaft einschalten? Sagt es uns über die sozialen Medien oder unserem Discord!

Du kannst uns auch gerne direktes Feedback für unsere Webseite geben!

Weiterlesen:

  • Neuer Weltrekord – The International 10 mit höchstem Preisgeld im Esport
  • OMEN Play+Perform – Faszination “The International”
  • Kuro, MoAuba und Co. – Das sind die besten deutschen Esportler
Bildquelle: Stephanie Lieske/ESL, WCG, jmn


Source: Read Full Article