MontanaBlack – Drei Tage Twitch-Sperre für Sex-Talk – Gaming

MontanaBlack – Drei Tage Twitch-Sperre für Sex-Talk – Gaming
Es wird nicht still um den deutschen Twitch-Star MontanaBlack. Nun gab es die nächste Sperre für ihn. Grund dieses Mal: Zu expliziter Talk über Sex.

Er hat es selbst bei Twitter verkündet: MontanaBlack ist erneut für drei Tage auf Twitch gesperrt worden. Damit greift der Streamingdienst weiter hart auf seiner Plattform durch.

Auf Twitter erklärte der Superstar zu seiner anstehenden Sperre: “Für mich gibt es einen 3-Tages-Ban, weil ich meinen Zuschauern erklärt/gezeigt habe, wie ich gerne und am liebsten Sex mit Frauen mache.”

Bei seinen Ausführungen habe er auch ein paar Praktiken nachgestellt, was letztendlich zum Bann geführt haben soll. Dort sahen die Verantwortlichen einen Verstoß gegen die Twitch-Richtlinien.

Damit setzt der Streamer sein Bann-Historie fort. Bereits im September wurde er über einen Monat gesperrt, da er sich in einem IRL-Stream respektlos und belästigend gegenüber Frauen verhalten hatte. 2019 gab es eine einwöchige Sperre für Beleidigungen im Stream.

Aktuell ist der Twitchkanal von MontanaBlack nicht erreichbar. Er ist der größte Streamer Deutschlands und kommt auf über drei Millionen Follower.

Mehr Informationen zum deutschem Twitch-Superstar

  • MontanaBlack – Das etwas andere Vorbild
  • Sexismus-Shitstorm wegen Stream – MontanaBlack reagiert auf Kritik
  • MontanaBlack zeigt seinen neuen Gaming-Room

Wie findet ihr die Sperre von MontanaBlack? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Instagram (@montanablack), Twitter


Source: Read Full Article